News Fragen Sie uns!

Die Erinnerung an deinen ersten Kuss: Wie funktionieren Synapsen?

neurons visualization

© Barth van Rossum

Die Fähigkeit, den ersten Kuss zu erinnern, beruht - wie die meisten anderen Funktionen unseres Gehirns - auf der Kommunikation zwischen Nervenzellen an speziellen Kontaktstellen, den Synapsen. An Synapsen werden Signale von einer Nervenzelle zur nächsten weitergeleitet. Im Verlauf dieses Prozesses werden von der Kontaktstelle der vorgeschalteten Nervenzelle, der Präsynapse, Botenstoffe (Neurotransmitter) aus Vesikeln in den Spalt zwischen Nervenzellen freigesetzt. Von dort gelangen die Botenstoffe zur Postsynapse der nachgeschalteten Nervenzelle, wo sie an Rezeptoren binden und der Reiz fortgeleitet werden kann.

Volker Haucke Gruppe


Ansprechpartner:in

Portrait Volker Haucke

Prof. Dr. Volker Haucke

Leitung Haucke Gruppe,

  • Mitglied NeuroCure Exzellenzcluster
  • Professor für Molekulare Pharmakologie Freie Universität Berlin


weitere news